Brustverkleinerung

Logo Klinik am Rosental Leipzig 4x3

Schwangerschaften, hormonelle Umstellungen, Schwächen des Bindegewebes, Gewichtsveränderungen, der plötzliche Wegfall sportlicher Aktivitäten bzw. der natürliche Alterungsprozess können zu Veränderungen des Brustvolumens bzw. durch das Nachgeben des Hautweichteilmantels zu einem zunehmenden Erschlaffen der Brustkontur führen. Hierbei sinken die volumenbestimmenden Anteile der Brust mitsamt des Warzenvorhofkomplexes aufgrund der Schwerkraft abwärts. Nicht selten führen erschlaffte, übergroße Brüste zu Schmerzen und zu Verspannungen der Schultern und des Hals- / Nackenbereiches mit Ausstrahlungen in beide Arme.

Insbesondere jüngere Frauen mit übergroßen und schweren Brüsten fühlen sich zum Teil benachteiligt, meiden enge Kleidung bzw. den Besuch in öffentlichen Bädern und Saunen. Viele Frauen berichten über die Einschränkung ihrer Lebensqualität, da sie sich bei körperlichen und sexuellen Aktivitäten gehemmt fühlen.

Menü