Haartransplantation

Haartransplantation

Dichtes Haar ist das Symbol der Jugend. Jugendliche Ausstrahlung und selbstbewusstes Auftreten machen attraktiv und öffnen Türen. Bereits in der Antike gab es das Bestreben, einen vorzeitigen Haarausfall (auch Alopezie genannt) zu stoppen. Waren es in dieser Zeit vorwiegend Tierexkremente, die zur lokalen Behandlung der kahlen Stellen benutzt wurden, sind es heute unterschiedlichste, meist hormonhaltige Haarwasser bzw. systemisch wirkende Medikamente, die zur Anwendung kommen, um Alopezie zu bekämpfen. Nur wenige von ihnen verzögern bzw. stoppen den Haarausfall oder führen zum Neuwachsen der Haare. Eine Möglichkeit, dem Haarausfall und der damit einhergehenden Glatzenbildung oder Entstehung von so genannten Geheimratsecken entgegen zu wirken, ist die Haartransplantation.

Menü